Proteste vor Bürgerdialog mit Habeck

Vizekanzler Robert Habeck ist am Abend zum Bürgerdialog nach Nürnberg gekommen. Zur Begrüßung gab es allerdings erstmal ein Pfeifkonzert und Buh-Rufe für den grünen Wirtschaftsminister. Der mittelfränkische Bauernverband hatte zur Kundgebung aufgerufen, um gegen die Sparpolitik der Bundesregierung zu protestieren. Habeck nahm es gelassen, grundsätzlich müsse man sowas aushalten, ohne wehleidig zu sein. Allerdings sei auch der Dialog wichtig. - Dann stellt er sich in den Räumen der IHK den Fragen von 100 zufällig ausgewählten Bürgern. Die Themen reichten von den Energiepreisen bis hin zu einem möglichen AFD-Verbot. Dabei spürte Habeck deutlich die Besorgnis vieler Teilnehmer:

"Eine Unruhe, wohin das Land geht - Wie diese Zeit mit den vielen Herausforderungen zu bestehen ist und wie es weitergeht. Aber es gab jetzt auch schon eine besondere Atmosphäre fand ich. Es war eine neugierige Zugewandheit, so würde ich das beschreiben. Und ich hab' das Gefühl jedenfalls, dass das zu einem gemeinsamen Nachdenken, einem Austauschprozess geführt hat. Das war schon sehr besonders."


Please publish modules in offcanvas position.